Verfahren der Adipositaschirurgie

 

 

Die Adipositaschirurgie hat aufgrund ihres Erfolgs in den vergangenen Jahren weltweit rasant zugenommen. In den USA ist sie der häufigste Wahleingriff bei Erwachsenen geworden.

Außer der langfristigen Gewichtsabnahme ist zunehmend der positive Effekt auf das metabolische Syndrom in den Mittelpunkt gerückt, das als Hauptrisikofaktor für koronare Herzkrankheiten gesehen wird. Es ist charakterisiert durch abdominelle Fettleibigkeit, Bluthochdruck, veränderte Blutfettwerte und Insulinresistenz. Die Remission oder deutliche Besserung des Diabetes Mellitus, des Bluthochdruckes und der Fettstoffwechselstörung zwischen 70 und 90 Prozent je nach OP-Verfahren haben zum neuen Ausdruck "metabolische Chirurgie" geführt.

Adipositaschirurgische Verfahren kommen gemäß der deutschen Leitlinie der chirurgischen Arbeitsgemeinschaft für Adipositastherapie in Betracht bei einem BMI über 40 kg/m2 oder einem BMI über 35 kg/m2 mit einer oder mehreren adipositasassozierten Folge- oder Begleiterkrankungen, wie zum Beispiel Diabetes Mellitus Typ II. Bei Patienten mit Diabetes Mellitus Typ II und einem BMI zwischen 30 und 35 kg/m2 kann im Rahmen von wissenschaftlichen Studien eine Operation erwogen werden.

Magenband
Bei der Magenband-Operation (Abbildung) wird ein verstellbares Silikonband um den oberen Teil des Magens gelegt, sodass oberhalb des Magenbandes eine kleine Magentasche (Pouch) entsteht mit einem Füllvolumen von ca. 20 ml. Da die kleine Magentasche nur wenig Nahrung benötigt, bis sie gefüllt ist, wird ein Sättigungsgefühl bei fester Kost schneller erreicht.

Das Magenband ist über einen Schlauch mit einem Befüllungszugang (Port) verbunden, das unter der Haut im Bereich des rechten unteren Rippen
Bergsee
Strandhütten
Riesenrad
Bilder anklicken

HERZLICH WILLKOMMEN

AUF UNSERER SEITE

ADIPOSITAS SELBSTHILFEGRUPPE

SHORTCUT LINKS

Unsere Mission

Diese Homepage wurde mit freundlicher  Unterstützung der AOK Stuttgart-Böblingen und der AOK Neckar-Fils erstellt.

 

© 2019 WinX - 2005 - 2019 Adipositas Selbsthilfegruppe. Alle Rechte vorbehalten.